Die Werte von Ökosystemdienstleistungen, Biodiversität und grün-blauer Infrastruktur in Städten am Beispiel von Dresden, Liberec und Děčín

Das deutsch-tschechische Projekt knüpft an das Konzept der Ökosystemdienstleistungen (ÖSD) an und möchte mit seinen Ergebnissen die Stadtverwaltungen der Partnerstädte bei ihren Entscheidungsprozessen unterstützen und sich an der aktuellen Umweltdiskussion beteiligen.

Die Leistungen ausgewählter Ökosysteme der Städte Dresden, Liberec und Děčín werden von Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden und der Jan Evangelista Purkyně Universität (UJEP) in Usti nad Labem analysiert, bewertet und zielgruppenorientiert aufbereitet. Ziel ist es, dass die Stadtverwaltungen konkrete Maßnahmen in den Städten umsetzen können.

Die Ergebnisse sollen verständlich für die Öffentlichkeit kommuniziert werden.

Das Projekt wird durch das Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 gefördert.